Nr. 14
02.10.2019 8:54 - 14:30 Uhr
W2 Öl auf Gewässer. In der Kläranlage Börrstadt wurde Öl  festgestellt. Um das Öl zu binden wurde die FF Börrstadt, Winnweiler und der Gefahrstoffzug Donnersbergkreis alarmiert.
Alarmierung über Sirene und FME. Wir waren mit 7 Mann im Einsatz.


Nr. 13
26.09.2019 11:51 - 13:00 Uhr
G1 Ölspur zwichen Langmeil und Börrstadt.
Alarmierung über Sirene und FME Wir waren mit 6 Mann im Einsatz. 1 Mann im Gerätehaus

Nr.12
20.09.2019  01:09 - 02:35 Uhr
Einsatz ohne Eile! H1 Wassernotstand, Hintergasse, Wasser kommt aus Mauerwerk. Der Hausschieder wurde abgedreht dann war der Zufluss gestoppt.Wir haben dann, mit dem Naßsauger von Winnweiler das Wasser im Keller ca. 10 cm aufgenommen.
Alarmierung über Sirene und FME. Wir waren 11 Mann im Einsatz.

Nr. 11
24.08.2019  13:13 - 13:43 Uhr
Meldung: Flächenbrand klein im Gartenweg.
Es brannte eine Thuyahecke im Gartenweg die beim abbrennen von Unkraut sich entzündete. Beim Eintreffen hatten Anwohner und Nachbarn das Feuer bereits gelöscht. Wir haben mit einen C-Rohr nochmal nachgelöscht und gründlich gewässert damit ein erneutes Aufflammen verhindert wird. 
Alarmierung über Sirene und FME. Wir waren mit 9 Mann im Einsatz und 5 Mann im Gerätehaus. 

Nr. 10
13.08.2019 13:55 - 14:35 Uhr

Am Dienstagmittag wurden die Feuerwehren Winnweiler, Börrstadt, Sippersfeld und Steinbach zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Kleintransporter auf der L 401 an der Abzweigung nach Alsenbrück-Langmeil alarmiert.

Zunächst wurde von der Leitstelle eine klemmende Person in einem der Fahrzeuge gemeldet, dies bewahrheitete sich jedoch glücklicherweise nicht. Bei Ankunft der ersteintreffenden Kräfte waren bereits alle der drei beteiligten Personen ansprechbar und selbstständig aus den Fahrzeugen ausgestiegen. Folglich konnte der Rettungshubschrauber auf Anflug seinen Einsatz noch vor der Landung beenden. Die Patienten wurden von drei Rettungstransportwagen (RTW) und einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) medizinisch versorgt.

Da die Ladung des Kleintransporters sich ebenfalls als ungefährlich erwies, bestand die Aufgabe der Kräfte zum einen in der Absicherung der Fahrbahn durch die Feuerwehr Sippersfeld und zum anderen in der Sicherstellung des Brandschutzes an den verunfallten Fahrzeugen durch die Feuerwehr Winnweiler. Nach Absprache mit der Polizei vor Ort wurden anschließend die beiden Unfallfahrzeuge in eine nicht befahrene Seitengasse verbracht und die Fahrbahn gereinigt. Daraufhin konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.
Wir wurden über Sirene, und digital alarmiert. Ausgerückt 1/5, 6 Mann im Gerätehaus.


Nr. 9
06.08.2019   20:22 - 23:22 Uhr
Äste auf der L 401
Wir wurden von der FF Imsbach angefordert, da auf der L 401 zwischen Langmeil und Börrstadt Äste durch den Sturm auf die Fahrbahn gefallen sind. Wir mussten erst die Fahrbahn räumen damit der Verkehr halbseitig an den Bäumen vorbeigeleitet werden konnte. Nachdem die gefährlichen Äste mit der Drehleiter entfernt waren konnte der Einsazt beendet werden.
Durch die Vollsperrung auf der A 63 war auch sehr viel Verkehr auf der L 401. 
Wir wurden nur digital von der FEZ alarmiert. Ausgerückt 1/5 und 10 Mann im Gerätehaus.

Nr. 8
11.07.2019  14:51 - 15:55 Uhr

Durch den geplatzten Motor eines Pkws lief auf einer Fahrspur der L401 auf Höhe des Theresienhofs Öl aus.

Die Fahrbahn war auf einer Fläche von 3 auf 15 Meter verunreinigt und wurde zunächst von Kräften der Ortswehren Lohnsfeld und Börrstadt mit Ölbindemittel abgestreut. Anschließend wurde die Straße mit dem Umweltlöschfahrzeug (ULF) der Feuerwehr Winnweiler vollständig gereinigt.

Ebenfalls wurde die Straßenmeisterei verständigt, an welche die Einsatzstelle übergeben wurde.
Alamierung nur über digitale FME. Ausgerückt 1/5 im Gerätehaus waren weitere 2 Mann.


Nr. 7
06.07.2019  17:22 - 18: 20 Uhr
Wir wurden zu einem großen Flächenbrand zwischen Steinbach und Weitersweiler alarmiert. Bei der Anfahrt wurden wir aber nach Standenbühl geschickt wegen einem PKW-Brand. Beim Eintreffen in Standenbühl hatte die FF Standenbühl diesen Einsatz schon erledigt, es brannte eine Gartenfräse. Anschließend haben wir die Einsatzstelle Flächenbrand angefahren. Mittlerweile waren Feuerwehren aus Steinbach, Dreisen, Göllheim, Standenbühl und wir unterwegs. Hinter Bornnholz auf der Höhe konnte man einen Flächenbrand bei Albisheim ausmachen. An der erst genanten Stelle war kein Flächenbrand. Die Tanklöschfahrzueuge fuhren die E-Stelle in Albisheim an. Die TSF beendeten den Einsatz.
Alarmierung durch Sirene und FME. Ausgerückt 1/5 im Gerätehaus weitere 9 Mann.


Nr. 6
08.06.2019 04:32 - 05:28 Uhr
Hinter der Freizeitanlage brannte ein vertrockneter Ast einer Weide und Gluht fiehl auf den Boden die dort weiter brannte. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Ein Grillfeuer nebenan wurde ebenfalls gelöscht. Die Feuerwehren Steinbach und Winnweiler mussten die E-.Stelle nicht anfahren.
Alarmierung über FME und Sirene. 10 Mann.

Nr. 5
07.06.2019 16:58 - 17:35  Uhr
Wir wurden zu einer Rauchentwicklung im Freien zwischen Alsenbrück-Langmeil und Standenbühl alarmiert. Es konnte schwarzer Rauch auf dem Petersberg wahrgenommen werden. Wir fuhren die Einsatzstelle an es war ein Lagerfeuer auf der Platte welchse stark rauchte. Das Feuer wurde gelöscht.
Alarmierung über FME und Sirene. 14 Mann 

Nr. 4
02.06.2019  09:43 - 10:07 Uhr
Wir wurden zu einer Rauchentwicklung im Freien zwischen Alsenbrück-Langmeil und Standenbühl alarmiert. Es konnte aber kein Feuer gefunden werden. Wahrscheinlich wurde Rauch vom Kohlemeiler an der Dippelanlage gesehen.
Alarmierung über FME und Sirene. 18 Mann 

Nr. 3 
24.05.2019 18:15 18:45 Uhr
Wir wurden zu einem Flächenbrand an der L401 höhe Mobotix alarmiert. Es konnte aber kein Feuer gefunden werden. Wahrscheinlich wurde eine Staubwolke eines Feldweges von der Autobahn gesehen.
Alarmierung über FME und Sirene.

Nr. 2
15.05.2019 11:38 - 15:00 Uhr
Wir wurden ursprünglich zu einer Rauchentwicklung in Steinbach alarmiert. Da Steinbach bereits in Münchweiler im Einsatz war. Es stellt sich aber heraus, dass der Rauch von dem Brand in Münchweiler stammte. Daraufhin wurden wir nach Münchweiler zur Unterstützung geschickt. Leider hatte die FEZ in Winnweiler nur die analogen Melder alarmiert, so dass wir nur mit 2 Mann ausrückten.

Nr. 1
30.04.2019 Maibaum stellen mit 20 Mann

Standort Gerätehaus
Schulstraße
(ehem. Schule)
67725 Börrstadt

Wehrführer
Georg Dick
Brunnenweg 11
67725 Börrstadt
Tel.: 06357 / 9 61 58
Mobil: 0176 96 63 91 32

Stellvertretender Wehrführer
Torsten Leucht
Siedlerstraße 14
67725 Börrstadt
Tel.: 06357 / 97 55 270
Mobil: 0170 52 34 139
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=